Cops rechnen mit langem Tag

09:35 Uhr 2 Besetzis werden von Tripod getragen, weitere von Dächern geholt. Es wird kämpferisch gesungen, Stimmung bleibt trotz ersten losgeflexten Locks-Ons gut.
Bunker wurde frei geschaufelt und aufgeflext.
10:05 weitere Person in Gewahrsam genommen, werden laut Polizei angaben nicht lange sitzen.
10:25 Cops rechnen mit langen Tag und Räumung bis in den Abend. Kommt und unterstützt oder organisiert Soli-Aktionen in Euren Städten.


Von der Polizei weggetragen.

10:40 Kundgebung wurde direkt am Kreisverkehr vor der Besetzung angemeldet. Polizei stört massivst Pressearbeit.
Zusätzlich sind nun auch Securities am Gelände angekommen, Baufahrzeuge mit Zäunen stehen am Geländerand bereit.
11:51 Ein Teil des Geländes wurde bereits umzäumt.


15 Antworten auf „Cops rechnen mit langem Tag“


  1. 1 wendekinder 10. August 2010 um 11:07 Uhr

    super, dass ihr so detailliert informiert!
    weiter so und haltet durch!

  2. 2 Marcel 10. August 2010 um 11:53 Uhr

    Sollen sie sich doch die Zähne ausbeissen!

  3. 3 Bianca Gerlich 10. August 2010 um 11:53 Uhr

    Hoffentlich dauert das sehr, seeeeeeeeeeehr lange!!! Hoffentlich ziehen sie erfolglos wieder ab!! Danke, dass ihr das Gelände so lange besetzt habt. Ich war neulich bei euch und fand es ganz große klasse, was ihr da durchzieht. Die Verantwortlichen sollen sich was schämen! Dieser Schlachthof ist eine Schande für die Menschheit und wird ein Grauen für die vielen armen Geschöpfe…

  4. 4 Peterwichsig 10. August 2010 um 13:01 Uhr

    Danke das ihr unser Steuergel fuer sowas ausgibt!

  5. 5 Peterwichsig 10. August 2010 um 13:06 Uhr

    Cool wie ihr Kommens. löscht die euch mal nicht so in Glanz stehen lassen ….

    Erstes Komment:

    Danke das ihr fuer sowas unser Steuergeld ausgibt,vorallem da ihr vielleicht noch nicht mal welches zahlt ?

    Danke !

  6. 6 wizo unwichsig 10. August 2010 um 13:30 Uhr

    mir ist es tausendmal lieber, dass mein Steuergeld (ja, ich zahle steuern, und nicht wenig) für sowas ausgegeben wird als für die Subventionierung der ganzen Mordmaschienerie sei es in Form der Schlachthöfe oder der Bomben und „Soldaten“ in aller Welt.

    Bleibt tapfer und haltet stand! Ich wollte euch eigentlich in den nächsten Tagen besuchen… schade dass ich erst jetzt Urlaub hab

  7. 7 Kris 10. August 2010 um 13:32 Uhr

    Danke für das, was Ihr da tut! Danke für Euren Mut und für das gute Beispiel, das Ihr so vielen gebt. Danke für diese aktuellen Infos und die Fotos – ich bin leider so weit weg und kann nicht kommen, nur informieren und mobilisieren…. möge der Himmel Euch beschützen und es Euren Gegner_innen schwer machen! In Gedanken unentwegs bei Euch allen – Kris

  8. 8 Administrator 10. August 2010 um 13:36 Uhr

    @Peterwichsig: Kommentare müssen von uns erst frei geschaltet werden. Wir tun aber (fast) alles frei schalten…
    Zum Geld:
    Wir haben die Polizei nicht gerufen, wir haben auch nicht verfügt, dass diese mit so vielen Leuten und Pferden anrücken.
    Im Gegenteil: Der Rothkötter-Konzern bekommt Subventionen von der EU, von der Kommune und vom Land (wohl 6 Mio.). Ein Bürgerbegehren gegen diese Steuergeld-Verschwendung hat die Stadt-Verwaltung „aus formalen“ Gründen abgelehnt. Lang geplante Bauarbeiten an den Straßen Wietzes müssen dagegen aufgeschoben werden.
    Dann wird der Schlachthof besonders billiges Wasser bekommen, nachdem zuerst geplant war, umsonst Grundwasser zu entnehmen, was aber den Wasserspiegel um 8 Meter abgesenkt hätte – erst der Widerstand der Bürgerinitiative konnte das verhindern.
    Der Rothkötter-Konzern verdient übrigens doppelt: Er verkauft Futtermittel an die Mastbetriebe und kauft dann die „produzierten“ Hähnchen zu Billigpreis. Nur 1/3 der derzeitigen Mastanlagen rentieren sich.
    Wir haben es hier mit einem Konzern-Politik-Filz zu tun, der sich Steuergelder gegenseitig in die Taschen steckt.

  9. 9 bernd 10. August 2010 um 13:51 Uhr

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,710622,00.html

    passend gerade auf spiegel online aufgetaucht!

    warum leid wo kein leid notwendig ist?

    vegan & gesund !

    grüße an euch alle!

  10. 10 Heffi 10. August 2010 um 14:05 Uhr

    Wenn es viel mehr solcher tapferen Menschen gäbe wie die BesetzerInnen, würde diese Welt um einiges besser aussehen!

    Toll, wie Ihr durchhaltet und Euch von der Staatsgewalt nicht so schnell vertreiben lasst! Ich drücke Euch alle Daumen!

  11. 11 thomas 10. August 2010 um 14:37 Uhr

    danke für die Berichterstattung.
    Absolut unverständlich wie die an dem Bau noch festhalten können, auch aus finanziellen Gründen für die Betreiber, alleine die Versicherungsbeiträge für so ein KZ müssen doch mittlerweile astronomisch sein.

  12. 12 Jekka 10. August 2010 um 15:58 Uhr

    Leiber Administrator,
    Man kann es auch anders herum sehen wenichstens ist Rothkötter nicht doof, er baut sich alles auf was er zur Hühnerzucht und Schlachterei braucht und was dazu notwendig ist zb. auch die Futtermittel Fabrik. Er had nunmal was im Leben geleistet wenn auch in euren Augen nichts gutes aber in den Augen der Fleischfresser von uns was gutes. Es ist nunmal so…er hat was dafür getan und ihr sitzt nach der Aktion jetzt wieder wie ein kleines Häufchen Elend am Kreisel und guckt zu wie eure Hütten abgerissen werden. Währt euch doch mal nicht über solche wege sondern baut selber irgendwas zb. irgendeine größte Baumschule Europas oder was weiss ich. Damit vertretet ihr ,,schlau'‘ eure Meinung. Keiner bewundert euch dafür das ihr den ganzen Tag in der Sonne sitzt und eurer Bierchen schlürft, man würde euch dafür bewundern etwas sinnvolles für die Umwelt und die Tiere zu tun.

    * Falls Beleidigungen in diesem Text vorhanden sind, entschuldigen wie uns ausdrücklich dafür

    Mit freundlichen Grüßen,

    Jekka-Entpearls Group

  13. 13 Kristin 10. August 2010 um 17:19 Uhr

    @ Jekka: Das sehen die meisten Leute, die diese Seite besuchen (mich eingeschlossen) allerdings anders. Wir bewundern die Besetzer dafür, dass sie da eingreifen, wo der Staat versagt.
    In euren Augen tuen Menschen wie Rothkötter etwas Gutes? Also ist es für Fleischesser gut Tiere auszubeuten und zu quälen?!?!?
    Die Besetzer geben vollen Einsatz gegen diese Ungerechtigkeit gegen wehrlose Wesen und dafür verdienen sie alle Ehre. Im Gegensatz zu den Politikern, die auf moralischer Ebene total versagen.
    Ich habe kein Mitleid mit Rothkötter und glaube nicht, dass ihm die Besetzer leid tun. Der wird sich doch freuen, dass der Bau jetzt beginnen wird und er bald ganz viel Geld machen kann.

    Vielen herzlichen Dank an die Besetzer!
    Ihr habt auf die Probleme aufmerksam und vielen Hoffnung gemacht!

  14. 14 Kris 10. August 2010 um 23:14 Uhr

    Ihr seid so klasse! Und es scheint ja niemand verletzt zu sein – ist das wirklich möglich? Es wäre sooo schön!!
    Hier ‚n Link (PM mit Rothlötter’s Meinung zur Sache):
    http://www.pressrelations.de/new/standard/result_main.cfm?pfach=1&n_firmanr_=106328&sektor=pm&detail=1&r=420613&sid=&aktion=jour_pm&quelle=0
    Liebe Grüße und alles Gute für die nächste Zeit! Es ist traurig, das Feld nun so zu sehen……
    Kris

  15. 15 EinSchlachthofbefürworter 25. August 2010 um 5:18 Uhr

    @Administrator:

    Wen man alles glaubt, was einem ein N.J. erzählt, kann man gleich in den ganz weiten Osten in die Nähe des Urals auswandern. Dieser Typ hat schon desinformation, täuschen, tarnen und spionieren beim BND durchgeführt.

    Ich möchte gerne wissen, welche Baumaßnahmen das sind, die wegen dem Zuschuß an Rothkötten in Witze nicht ausgeführt werden können?!?! Ausbau der Hauptstraße? Ist Sache des Nds. Behörde für Straßenbau und Verkehr und die haben keine Kohle: Also nicht das Verschulden der Gemeinde!

    Ein Bürgerbegehren würde für die BI-Wietze wahrscheinlich ein Desaster werden: In meinem Bekanntenkreis liegt die Akzeptanzrate bei mindestens 96%. Also haben es die Hähnchenretter nur geschafft, ihre eigenen Aktivisten auf die Liste zu bekommen. Ergo: Schlechte Informationspolitik der BI

    Wenn ich aus meiner Grundwasserpumpe, die bei 6m liegt kein Wasser mehr bekomme, werde ich mich mal melden.

    Und wirklich schön, das ihr euch auch im kaufmännischen auskennt. Anders ist eure Analyse der Geschäftsbeziehungen zwischen Mastbetrieben und Rothkötter nicht zu verstehen…

    Wer’s glaubt ist selig und kommt in den Hühnerhimmel… Viel Spaß da!

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun + vier =