Unterstützung

Soli-Aktion auf dem Kreisel

Schon einige Gegner_innen des Mega-Schlachthofes, auch von der Bürgerinitiative, sind zur Unterstützung und aus Solidarität mit den Besetzis eingetroffen.
Die Bürgerinitiative in Wietze ist mit knapp 900 Mitgliedern die größte Deutschlands.

Im Laufe des Tages und der Woche wird es sicherlich einige Kundgebungen und Soli-Aktionen (auch in anderen Orten) geben. Organisiert Euch, Macht Mit!

Wir von der Besetzung fänden es übrigens am besten, wenn Unterstützungsarbeit nicht von Parteien vereinahmt wird. Wir wollen keine Partei-Werbung und Solidarität geht von Personen aus. Einzelpersonen sind von uns immer willkommen, wenn sie ihre Parteisymbole zuhause lassen.


9 Antworten auf „Unterstützung“


  1. 1 loool 10. August 2010 um 9:18 Uhr

    die werbung von „my free farm“ unter dem artikel ist äußerst belustigend hier :D

  2. 2 Tierrechtsinitiative Region Stuttgart 10. August 2010 um 9:27 Uhr

    Solidemo mit den Aktivisten in Wieze und allen Opfern der Schlachthäusern und speziesistischen Gewalt:
    Heute in Stuttgart um 19Uhr, Königstrasse 4, vor Schlemmermeyer
    Bitte pünktlich kommen!

  3. 3 Fleischfresser 10. August 2010 um 9:54 Uhr

    Frage mich, Wo hat Die Polizei die Gummiknüppel, und Warum werden diese nicht benutzt ??

  4. 4 Marcel 10. August 2010 um 10:08 Uhr

    Fleischfresser, Du hast recht, wir sollten mehr Menschenfleisch konsumieren, dann sind solche Besetzungen endlich überflüssig.

  5. 5 wendekinder 10. August 2010 um 10:42 Uhr

    Bin gerade raus aus der GeSa in Celle.
    Vermutlich werden die anderen Aktivistis auch in das Polizeipräsidium in der Jägerstraße in Celle gebracht!
    Solidarisiert euch und kommt vorbei.

  6. 6 Libération animale 10. August 2010 um 12:47 Uhr

    Solidarität aus Frankreich!
    Wir schicken heute eine Pressemitteilung an die französische Medien raus.
    Wietze: Massenvernichtungsfabrik wird gebaut und Europa schaut hin!
    Schlachthöfe schließen: überall!

    Solidarité de France:
    On envoie ce soir un communiqué de presse aux médias français.
    Wietze: une usine d‘extermination est construite et l‘Europe en prend conscience.
    Fermons les abattoirs: partout!

  7. 7 Ulrich 10. August 2010 um 18:44 Uhr

    Veganismus bekämpfen !

    Tierrechtsterroristen in den Knast !

    Tierschutzpartei verbieten !

  8. 8 Solidarischer Mitleser 11. August 2010 um 0:37 Uhr

    Ach Menno, ich wollte am WE nochmal vorbei kommen! Und nun verschwendet die Polizei mein Steuergeld für so eine überflüssige Räumung.

    Falls das Vogelvernichtungslager dort wirklich jemals in Betrieb gehen sollte, wird man als anständiger Wietzener wohl wegziehen müssen. Denn wer zuschaut, ist ein Mittäter. Hoffentlich verliert das Dort so viele Einwohner, dass es der Steuerkasse wehtut. Ansehen und Feriengäste verlieren sie ohnehin.

  9. 9 EinSchlachthofbefürworter 25. August 2010 um 5:04 Uhr

    Wir werden aus Wietze, die schöne Hühner- und Tierwelt retten, genau!

    Ich Mittäter, Ansehen wurde schon durch die dreckigen Gestalten, die sich hier während der Besetzungszeit herum trieben, schon genug verloren.
    mfg
    Ein Befürworter

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − sechs =