Urteil im 2. Boehringer-Verfahren & 5 Tage Haft für Nicht-Aufstehen!

Das Unternehmen Boehringer-Ingelheim plant, im kommenden Jahr sein neugebautes Tierversuchslabor in Hannover zu eröffnen. Im sogenannten „Tierimpfstoffzentrum“ sollen Medikamente für den Einsatz in der Massentierhaltung getestet werden.

Dagegen gab es in den letzten Jahren u.a 2 Besetzungen des Baugeländes, Aktionstage, Farbanschlage etc.
2010 endete der erste Boehringer-Prozess nach 15 Prozesstagen mit Geldstrafen für 5 Tierversuchsgegner_innen, die im August 2009 das Gelände angeblich wiederbesetzt hatten.

Im Herbst 2011 war mit Andre M. nun ein sechster Aktivist wegen angeblichen Hausfriedensbruchs bei der Wiederbestzung vors Gericht geladen. Der Prozess endete nach drei Verhandlungstagen heute mit einem Urteil über 40 Tagessätze á 15 Euro – und 5 Tagen Ordnungshaft für den Angeklagten, weil er sich zur Urteilsverkündung nicht erheben wollte.

Mehr dazu:
Artikel auf www.linksunten.indymedia.org
Aktuelle Infos auf boeheringerbesetzung.blogsport.de

UPDATE:
Aufruf: Tierversuchsgegner in Ordnungshaft – Spontane Anti-Knast-Demo morgen Abend vor der JVA Hannover

Für die aktive Verweigerung aller herrschaftserhaltenden Rituale!

Für die Freiheit von Andre und allen anderen Gefangenen!

Für eine Welt ohne Tierausbeutung und Strafe!

Samstag, 10.12.11: Spontan-Demo und Aktionen vor der JVA Hannover (Schulenburger Landstraße 145, Haltestelle „Beneckeallee“)

Treffpunkte:

19.30h – Treffen an der Haltestelle „Steintor“ (beim Veganen Weihnachtsmarkt)
20.00h – Beginn der Sponti an der JVA

Bringt Transpis, Musik und was euch sonst noch einfällt mit. Seid kreativ und entschlossen!

Heute wurde der mutmaßliche Boehringer-Besetzer Andre für 5 Tage in den Knast gesteckt, weil er die Teilnahme an einen herrschaftssichernden Ritual verweigerte.
Dies geschah während des 3. Prozesstags im sogenannten „Boehringer-Prozess 2.0“, in dem sich Andre offensiv und ohne Anwält_in verteidigte. Doch kam der Richter Süßenbach anscheinend nur schwer damit zurecht, dass es Menschen gibt, die ihren Widerstand gegen Tierausbeutung und andere Herrschaftsauswirkungen in die Gerichte tragen, sich selbst auf ihre Prozesse vorbereiten und sich mit „ihren“ prozessualen Rechten vertraut machen.
Denn schon am ersten Prozesstag versuchte Detlef Süßenbach, Andre einzuschüchtern indem er seinen willigen Vollstrecker_innen (sogenannte Justizwachtmeister_innen) befahl, ihn für 2 Stunden in eine Einzelzelle im Keller des Amtsgerichts zu verschleppen, weil er von „seinem“ Rederecht Gebrauch machte. Offenbar genügte dem Richter diese Demonstration seiner Macht nicht. Als er heute bemerkte, dass Andre keine Bereitschaft zeigte, zur Urteilsverkündung (40 Tagessätze a 15 €) vor dem Richter zu stehen, ordnete er eine Ordnungshaft von 5 Tagen mit sofortiger Wirkung an, so dass Andre die nächsten Tage hinter Gittern in der JVA Hannover verbringen muss.

Jetzt liegt es an uns allen! Zeigen wir Andre und allen anderen Gefangenen dieses Systems, dass sie nicht alleine sind. Zeigen wir Süßenbach, dass seine Rechnung nicht aufgehen wird. Kommt zur Demo und lasst euch was einfallen!


0 Antworten auf „Urteil im 2. Boehringer-Verfahren & 5 Tage Haft für Nicht-Aufstehen!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ neun = siebzehn