Jede Menge Wietze in der Tierbefreiung 73

In der leider etwas verspäteten Ausgabe 73 des Magazins „Tierbefreiung“ findet sich unter dem Titel „Wietze: Rothkötters Schlachtfabrik ist in Teilbetrieb“ (S. 43-45) ein längerer Artikel zum Widerstand gegen Rothkötters Todesfabrik. Durch den Verzug der Ausgabe ist unglücklicherweise auch der Artikel nicht mehr ganz auf dem neusten Stand (Die Aktionschronikendet mit dem Brandanschlag in Mehrum). Totzdem äußerst lesenswert.

Nicht weniger interessant für Gegner_innen von Tierfabriken ist der gut recherchierte und ausführliche Artikel „Neues von der Fleisch Front“ (S. 34-42), der eine umfassende Übersicht über die aktuelle Situation der Fleischindustrie, ihre Strategien und speziesunabhängig die aktuell deutschlandweiten Kämpfe gegen Schlachthöfe und Mastanlagen – gegen Ende u.a. auch im Wietze-Zusammenhang – liefert.

Auf S.57 findet sich die abgedruckte Presserkläung der tierbefreier e.V. zum „Brandanschlag auf Rohbau einer Hühnermastanlage in Mehrum“ und dem dazugehörigen Bekenner_innenschreiben nebst Auflistung aller „Brandanschläge auf Tierausbeutungsunternehmen im landwirtschaftlichen Bereich seit 1987“ Auch das Bekennischreiben selbst ist nochmals komplett abgedruckt.

Unter der Rubrik „Repression“ (s. 22-24)berichtet der Prozessbeobachter Winrich schließlich vom im August stattgefundenen Prozess gegen den Aktivisten Karl C. in Braunschweig, der wegen seines politischen Engaments gegen Tierfabriken willkürlich beschuldigt wurde, im Sommer 2010 am Brandanschlag gegen die fast fertige Mastanlage in Sprötze beteiligt gewesen zu sein. Das Verfahren wurde mittlerweile eingestellt, dennoch stützte sich die Staatsanwaltschaft u.a. auf diese ins Leere gelaufenen Ermittlungen, um Karl zu einer Erkennungsdienstlichen Behandlung bei der Polizei zu zwingen. Bei dieser Maßnahme soll es laut Polizei auch zu „Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte“ gekommen sein. Der Prozess wurde zum Desaster für Justiz und Staat. Weitere Informationen hierzu auf www.kakakadu.blogsport.de. Im Artikel wird außerdem die im Prozess angewandte Strategie der offensiven Prozessführung beleuchtet.

Die Tierbefreiung 74 wird in Reaktion auf die Verspätung des letzten Heftes übrigens vorgezogen und erscheint bereits in wenigen Wochen.


0 Antworten auf „Jede Menge Wietze in der Tierbefreiung 73“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− zwei = vier