Archiv für November 2012

Presseerklärung der Tierbefreier e.V.: Brandanschlag auf Hühnermastanlage in Meppen

Am 22.11.2012 brannten in Meppen in einer Hühnermastanlage drei leerstehende Hallen komplett aus. Der Schaden wird von der Polizei mit mehr als einer Million Euro angegeben. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und die „Niedersächsische Geflügelwirtschaft“ vermutet die Täter in Kreisen, die sie als militante Tierschützer bezeichnet.

Obwohl es bisher keine Bekennung zu einem Brandanschlag gibt, könnten sie damit durchaus Recht haben. (mehr…)

Eine Gegendarstellung zur Herrschenden Medienberichterstattung

Feige Anschläge und Sachliche Dialoge.

In den frühen Morgenstunden brannten drei Mastanlagen bis auf ihre Grundmauern nieder.
Über die Gründe lässt sich momentan nur spekulieren aber schenkt mensch den Berichten von Betreibern der Anlagen, Polizei und der Feuerwehr glauben dann sieht es wohl so aus, als ob Menschen diese Fabriken angezündet hätten. Was sie dazu veranlasste lässt sich ebenfalls nur spekulieren. Fakt ist, dass es hin und wieder Brände in Mastanlagen gibt. Oft ergaben Ermittlungen der Polizei, dass es sich dabei um Unfälle handelte bei denen auch oft Tiere ums leben kamen. Paradoxerweise gingen hier -wie auch bei Unfällen von Tiertransportern- Diskurse von Betroffenheit durch die Bürgerlichen Meiden. Betroffen von der Nachricht das irgendwo 1000 Schweine sterben? (mehr…)

„Man kann nicht alles beschützen oder so etwas dann wird’s irgendwie zu teuer …“1

Wie auf den NDR Onlineportal berichtet wurde, entdeckten Landwirte gestern um 07.00 Uhr drei brennende Mastanlagen im Meppener Stadtteil Klein Füllen. Sie alarmierten die Feuerwehr, die aber erfreulicherweise nicht verhindern konnte das von den drei Ställen nun lediglich das Gerüst übrig ist. Die Anlagen standen zur Zeit des Brandes leer, heute hätten sie mit 63.000 Küken „bestückt“ werden sollen. Insgesamt befanden sich auf den Gelände 10 solcher Anlagen, wovon jetzt nur noch 7 übrig sind … Die Polizei schätzt den schaden auf mehr als eine Million €. (mehr…)

Prozesstraining vom 14. bis 16.12. in Braunschweig

- Diese Mail kann gerne weitergeleitet werden -

Einladung zum Prozesstraining
Wan?
vom 14. bis 16.12. 2012
Beginn Freitag 18.00 Uhr und Ende Sonntag 15.00 Uhr
Wo?
im Nexus (www.dasnexus.de)
Frankfurter Str. 253
Braunschweig

Anlässlich aktuell laufendender Strafverfahren die sich angeblich
wehrend der Critical Mast Aktionsfahrradtour ereigneten
(Hausfriedensbruch im Rahmen einer Anhörung zu zwei neu geplanten
Mastanlagen in Celle und Nötigung und Verdacht des gefährlichen
Eingriffs in den Straßenverkehr bei einer Blockade eines
Tiertransporters beim Megaschlachthof in Wietze) Hintergrundinfos unter
: criticalmast.blogsport.de, organisieren wir ein Training zur
Vorbereitung auf kreativ offensive Prozessführung Das Training richtet
sich sowohl an Angeklagte, die sich selbst verteidigen wollen, als auch
an Unterstützer_innen im Publikum. Es wird sich auf diese konkreten
Fälle beziehen und ist ebenso für die Angeklagten wie
Unterstützer_innen gedacht. (mehr…)