13.07. Demo gegen Tierfabriken in Nienburg und Wietzen

- Wiesenhofs Schlachtfabrik in Wietzen schließen -
– Demonstration Für für die Befreiung von Mensch und Tier -

Samstag 13.07.:
12.30 – Demo in Nienburg (Treffpunkt: Am Kirchplatz)
16.00 – Kundgebung vor der Schlachtfabrik in Wietzen/Holte
20.00 – Vokü und Konzert mit dem politischen Punkiedermacher Faulenza im Camp in Balge

Am Samstag, den 13.7. ab 12.30 Uhr wollen wir mit einer Demonstration zunächst in Nienburg gemeinsam unsere Wut gegen Wiesenhofs Schlachtfabrik in Wietzen und allen alle anderen Tierfabriken auf die Straße tragen. Anschließend geht es mit Fahrrädern und Bus zum Ort des Geschehens nach Wietzen/Holte, wo wir ab 16.00Uhr vor den Toren der Schlachtfabrik unseren unserem Widerstand Ausdruck verleihen.

Der Fleischkonzern Wiesenhof will bis 2014 seine Schlachtfabrik in Wietzen Kreis Nienburg vergrößern und die Schlachtkapazität von täglich 140 000 Hühner auf bis zu 250 000 steigern. Damit steht diese Fabrik leider nur exemplarisch für eine Gesellschaftsordnung und ein System
- in dem Tiere ausgebeutet, entfremdet, getötet und zur Ware gemacht werden,
- in dem Menschen gezwungen werden ihre Arbeitskraft zu verkaufen, um auf Kosten ihrer Gesundheit und ihren Bedürfnissen für Niedriglöhne zu schuften,
- In dem Tiere und Menschen mit multiresistenten Keimen und Pestiziden krank gemacht werden, weil ihre Gesundheit und ihr Leben weniger Wert ist als der Profit der Konzerne
- in dem Menschen Land weggenommen wird, das sie zum leben brauchen, um Futtermittel für die Tierfabriken anzubauen
- in dem die Umwelt zerstört und das Klima verändert wird,
- in dem Menschen Bauprojekte vor die Tür gesetzt bekommen bekommen, die ihr Leben beeinträchtigen und die sie nicht wollen.

Diesen Zustand können und wollen wir nicht länger hinnehmen!
Streuen wir Sand ins Getriebe der Ausbeutungsmaschinerie!

Danach besteht die Möglichkeit den Tag mit veganen Essen und Livemusik im 10 km entfernten Camp in Balge ausklingen zu lassen.
Von Wietzen nach Balge wird es eine Fahrradkarawane und ein Autoshuttel geben.

Kommt zahlreich und zeigt auch ihr euren Protest, bunt und laut,
kreativ und entschlossen, subversiv und direkt!

Für eine Solidarische Gesellschaft!
Für die Befreiung von Mensch und Tier!

Mehr Infos unter: aktionscampgegentierfabriken.blogsport.de


1 Antwort auf „13.07. Demo gegen Tierfabriken in Nienburg und Wietzen“


  1. 1 Balge 09. Juli 2013 um 23:36 Uhr

    Unwahre Zahlen und Aussagen auf Gerüchten das ist die Panikmache von heute.

    Hier in Balge ist ein friedliches und harmonisches Zusammenleben.

    Wir wollen euch brutalen Hobbydemonstranten nicht.
    Niemand will euch hier.

    Diese Woche hier , letzte Woche Stuttgart21 und morgen wieder Gorleben?

    Vielleicht sucht ihr euch mal was sinnvolles mit euren tollen Aktionen.
    Jeder Pfadfinder baut ein Dreibein schneller auf!
    Und an einer Betonbarikade anketten aber ein Industrieprodukt unter dem Po in Boden. Das ist sehr glaubhaft!

    Vielleicht mal eine Ausbildung ein Studium und dann mit sinnvollen Ideen das Tier und Menschenwohl verbessern?

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− drei = vier