Tierrechtler blockieren Tönnies-Schlachthof

Pressemitteilung von die Tierbefreier e.V.

Rheda-Wiedenbrück. Am Samstag blockierten rund 30 Tierrechtler friedlich
den Megaschlachthof des Fleischriesen Tönnies Lebensmittel. Um 12 Uhr
begann die Blockade der Aus- und Zufahrt. Kurz darauf ketteten sich
einige Demonstranten an LKWs, die das Grundstück verlassen wollten. Die
Blockade wurde um 19.30 Uhr von der Polizei aufgelöst und war um 20 Uhr
beendet.

Die Aktiven demonstrierten damit gegen die Nutzung und
Ausbeutung von Tieren, die sich im Fall der Fleischproduktion besonders
drastisch darstellt. Allein in diesem Schlachthof sterben jede Woche
140.000 Schweine. Insgesamt macht Tönnies mit der Tötung von 16
Millionen Schweinen und knapp 300.000 Rindern einen Jahresumsatz von
etwa 5 Milliarden Euro.

„Weil wir inzwischen wissen, dass Tiere
empfindungsfähige Individuen sind, können wir sie nicht länger wie
Objekte und Waren behandeln“ begründet eine Aktivistin den Protest.
Mastschweine, egal ob in konventioneller oder biologischer Haltung,
werden nach maximal sechs Monaten geschlachtet, haben jedoch eine
natürliche Lebenserwartung von 15 Jahren. In dieser Zeit leben sie auf
engstem Raum fern von natürlichem Licht und Boden, weshalb sie ihren
Wühl- und Spielbedürfnissen nicht nachkommen können. Auch für ihr
ausgeprägtes Sozialverhalten gibt es in dieser Umgebung keine
Möglichkeiten.

Ein Aktivist ergänzt: „Es gibt inzwischen genug gute
Alternativen zu Nahrung und anderen Produkten von oder aus Tieren.“
Neben den Leiden der Tiere sprechen weitere Gründe wie
Welternährungsprobleme, Ressourcenverschwendung und Umweltbelastung
gegen die Fleischproduktion. Die Organisatoren kritisieren Tönnies zudem
dafür, dass sie für die Ausbeutung der Tiere auch Menschen ausbeuten,
indem sie die grausame und blutige Arbeit von Südosteuropäern in
prekären Niedriglohnverhältnissen erledigen lassen.


0 Antworten auf „Tierrechtler blockieren Tönnies-Schlachthof“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun + fünf =