Archiv für August 2014

Erdlingshof benötigt dringend Unterstützung

Erdlingshof

Der Erdlingshof, ein Lebenshof im Bayrischen Wald, benötigt dringend Unterstützung. Nähere Infos dazu gibt’s auf seiner Facebook-Seite.

Demonstration gegen Tierfabriken in Nienburg


Als die Ak­ti­vist*innen nach einer 13 stün­di­gen Blo­cka­de­ak­ti­on am Schlacht­hof von Wie­sen­hof in Wiet­zen die­sen um 07.​30 Uhr ver­lie­ßen, war die Ru­he­pha­se nicht lang, bis um 10.​30 Uhr die Kund­ge­bung und um 14.​00 Uhr die De­mons­tra­ti­on in der In­nen­stadt von Nien­burg be­gann. Die Kund­ge­bung soll­te noch­mals die in und um Nien­burg herum le­ben­den Men­schen über Wie­sen­hof und das Lei­den der Tiere in des­sen Pro­duk­ti­ons-​ und Schlacht­an­la­gen in­for­mie­ren, die De­mons­tra­ti­on die Leute in die Pro­tes­te gegen den Tier­aus­beu­tungs­kon­zern ein­bin­den. Ei­ni­ge der orts­an­säs­si­gen Men­schen folg­ten dem De­mo­auf­ruf und zogen zu­sam­men mit den an­de­ren Ak­ti­vist*innen laut­stark durch den Stadt­kern. Etwa 50 De­mons­trant*innen waren es am Ende ins­ge­samt, aus ver­schie­de­nen Zu­sam­men­hän­gen kom­mend, von Tier­be­frei­ungs­grup­pen, der An­ti­fa und an­de­ren Grup­pen sowie Ein­zel­ak­ti­vist*innen. Die De­mons­tra­ti­on war be­glei­tet von kur­zen Re­de­bei­trä­gen zu den ka­ta­stro­pha­len Fol­gen von Wirt­schafts­be­trie­ben wie Wie­sen­hof auf Men­schen, Tiere und die Natur.

Wiesenhof-Schlachthof für 13 Stunden blockiert

Wiet­zen, 08.​08.​ und 09.08. 2014 13 Stunden haben Tier­rechts­ak­ti­vis­tIn­nen die zwei Zu­fahr­ten des Wie­sen­hof-​Schlacht­hofs in Wiet­zen-​Hol­te blo­ckiert. Zwei Per­so­nen haben sich mit Bü­gel­schlös­sern an einem Tor be­fes­tigt; wei­te­re Ak­ti­vis­tIn­nen be­fin­den sich in einer Sitz­blo­cka­de am an­de­ren Ein­gang. Die Blo­cka­de be­gann am Frei­tag um 18:30 Uhr und dau­er­te bis Samstag gegen 07:30 Uhr an. Be­la­de­ne „Fleisch“-​Trans­por­ter konn­ten den Schlacht­hof nicht auf nor­ma­lem Weg ver­las­sen. Ein LKW brach durch eine Hecke neben der Zu­fahrt, um auf die Stra­ße zu ge­lan­gen. Nach Auf­lö­sung der Blo­cka­de durch die Ak­ti­vis­tIn­nen selbst haben meh­re­re Trans­por­ter das Ge­län­de ver­las­sen. (mehr…)

Aktionscamp im Gang!

Seit dem 6. August bis zum 11. August läuft das Aktionscamp gegen Tierfabriken in Asendorf (bei Nienburg an der Weser). Manchmal gibt’s vielleicht aktuelle Informationen auf dem Campblog.

Besetzung von Wiesenhof-Baufirma

Tierbefreiungsaktivist_innen kritisieren Beteiligung an der Tierausbeutungsindustrie

Am heutigen Morgen haben Umwelt- und Tierbefreiungsaktivist_innen das Bürogebäude des Bauunternehmens D+S Montage GmbH in der Ernst-Abbe-Straße 4 in Stuhr-Brinkum bei Bremen besetzt.

Wir zitieren aus der Pressemitteilung:

Die Besetzung richtet sich gezielt gegen das genannte Unternehmen, um dessen Beteiligung am geplanten Neubau der Wiesenhofschlachtfabrik in Wietzen-Holte öffentlich zu thematisieren.
Zwei Aktivist_innen haben sich in den Räumen des Unternehmens angekettet und mehrere weitere halten sich in den Büroräumen auf. Darüber hinaus stehen mehrere Aktivist_innen vor dem Gebäude mit Transparenten. Die Mitarbeiter_innen des Unternehmens sind äußerst aggresiv, haben Aktivist_innen gewaltsam herumgeschubst und sie zeitweise durch Schließen des Eingangstors innerhalb des Geländes eingesperrt. (mehr…)

Neues Flugblatt zur Wietze/n-Kampagne

Auf einem neuen Flugblatt vorstellt sich die Wietze/n-Kampagne. Studiert, vervielfältigt und verbreitet es nach Belieben!